Orientalische Wraps mit Roten Rüben und Bulgur

Gesunde und frische Gerichte aus den Schätzen die uns der Herbst beschert zuzubereiten, steht bei mir zu dieser Jahreszeit immer ganz oben auf der To-Do-Liste. Meine Wraps sind gefüllt mit einer Art Rote Rüben-Bulgur Salat, selbstgemachtem Hummus, Sesam-Joghurt, türkischem Weichkäse, Avocado und Spinat. Sie schmecken sowohl warm als auch kalt, lassen sich super mitnehmen und sind obendrein kleine Päckchen voller Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralien.

Du brauchst für 6 Wraps:

Für den Rote Rüben Bulgur:

  • 100g Bulgur
  • 1 Lorbeerblatt und eine Stange Zimt
  • 2 rohe Rote Rüben, geschält und gewürfelt
  • 1 TL Koriander Saat, zerstoßen
  • 1 Zwiebel, brunoise (feine Würfel)
  • eine Prise Zimt und Kreuzkümmel (je nach Geschmack)
  • 2 EL Aceto Balsamico und 2 EL Olivenöl, sowie Salz und Pfeffer

Für den Sesamjoghurt:

  • 4 EL Naturjoghurt (3,5% Fett)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Tahin (Sesampaste)
  • 2 EL gerösteten Sesam
  • Salz und etwas Knoblauchpulver oder auch frischen, wem das nicht zu intensiv ist

Für den Hummus:

  • 1 Dose Kicherebsen, abgeseiht
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Salz
  • Saft einer Halben Zitrone

Außerdem:

  • 2 Hände voll frischen Spinat oder auch Rucola oder anderes Blattgemüse
  • Feta oder türkischen Weichkäse
  • Avokado
  • Tortilla Wraps

Zugegeben, die Zutatenliste bei diesem Rezept ist sehr lang, aber vieles davon hat man meist im Vorratsschrank, also lasst euch davon nicht abschrecken :).

So geht’s:

Den Bulgur in einen Topf zusammen mit dem Lorbeerblatt und der Zimtstange sowie etwas Salz geben und mit so viel Wasser auffüllen, dass alles gut bedeckt ist. Auf dem Herd aufkochen lassen und dann stark zurückschalten und bei niedriger Temperatur garziehen lassen.

Währenddessen die Roten Rüben vorbereiten und die Zwiebel würfeln. Beides in einer größeren Sauteuse in etwas Olivenöl dünsten und mit dem Koriander, Zimt und Kreuzkümmel, sowie Salz und Pfeffer würzen. 2 EL Wasser dazu und solange garen bis sie durch sind aber noch etwas Biss haben.

Für den Hummus alle Zutaten in den Mixer geben und solange mixen, bis eine cremige und gleichmäßige Konsistenz entsteht. Nochmals abschmecken und beiseite stellen.

Alle Zutaten für den Joghurt verrühren, abschmecken und beiseite stellen.

Nun dürfte das Wasser im Topf des Bulgurs verdampft und der Bulgur selbst gar sein. Lorbeerblatt und Zimtstange entfernen und ihn zu den Roten Rüben geben. Den Balsamico und das Olivenöl dazu und gegebenenfalls noch etwas salzen und pfeffern.

Jetzt geht’s schon ans Eingemachte: die Wraps 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen. Den Hummus darauf streichen und den Bulgur darüber geben. Spinat daneben füllen, den Sesamjoghurt darüber sowie Streifen der Avokado. Zum Schluss den Käse darüber bröseln, wie gewohnt zusammenklappen und herzhaft reinbeißen!

Dieser Wrap eignet sich auch super zum einpacken für die Mittagspause, einfach die Avokado weglassen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.