Der perfekte grüne Bohnen Salat

Im Sommer gibt es oft nichts Besseres als einen leckeren Salat. Mir persönlich ist aber ein einfacher Grüner die meiste  Zeit zu langweilig, weshalb ich sehr gerne mit verschiedenen Gemüsekombinationen spiele und mich bei den Dressings inspirieren lasse. Wenn ihr mal durch meine „Leicht und Frisch“-Abteilung schmökert, versteht ihr sicher was ich meine 😉

Besonders gut schmeckt er übrigens, wenn er vor dem Servieren noch eine viertel Stunde zieht. In dieser Zeit könnt ihr zum Beispiel ein paar scheiben Baguette in etwas Olivenöl und Knoblauch anbraten – das ist nie verkehrt! 😛

Ich will euch heute gar nicht lange aufhalten, wünsche euch viel Spaß beim nachkochen und hoffe, ihr seid genauso begeistert von diesem Baby wie ich!

Du brauchst (für 4 Portionen):

  • 500g frische grüne Bohnen (Fisolen)
  • 400g Blumenkohl (Karfiol)
  • eine mittelgroße rote Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • ein Baguette oder Ciabatta (wenn ihr Knoblauchbrot möchtet, dann braucht ihr noch ein paar Zehen Knoblauch und Olivenöl)
  • 5 Eier

Für das Dressing:

  • Saft einer Zitrone oder 3 EL Balsamico Rosso
  • 4 Anchovifilets
  • 2 EL Mayonnaise (ich nehme die Fettreduzierte da ja noch Olivenöl dazukommt)
  • 2 EL Joghurt
  • 5 EL natives Olivenöl
  • Salz, Zucker, Pfeffer

So geht’s

  1. Die Zwiebel schneiden und in die Salatschüssel geben.
  2. In einem Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Bohnen waschen und die Enden abschneiden und im kochenden Wasser in ca. 6 Minuten bissfest garen.
  3. Währenddessen den Blumenkohl in möglichst große Röschen zerteilen und diese in fingerdicke Scheiben schneiden (so lässt er sich besser braten, aber nehmt es nicht zu genau! Einige Röschen werden zerfallen oder zu klein zum zerschneiden sein und das ist auch okay. Wichtiger ist, dass alles einigermaßen gleich groß ist, damit ihr einen gleichmäßigen Garpunkt habt).
  4. In ein bisschen Öl bratet ihr nun den Blumenkohl scharf an.  Und kocht eure Eier bis sie wachsweich sind.
  5. Die Bohnen unbedingt kalt abschrecken (genauso wie die Eier), damit sie ihre grüne Farbe behalten (das geschieht aber nur, wenn sie nach dem abschrecken auch wirklich kalt sind).
  6. Die Eier pellen und vierteln.
  7. Für das Dressing einfach alle Zutaten mit einem Stabmixer durchmixen, bis eine cremige Masse entsteht und mit Salz, Pfeffer und ggf. Zucker abschmecken.
  8. Nun alles miteinander vermengen und noch einen Moment ziehen lassen – Fertig!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.