Vegetarische „Gramml“ Knödel

Eines meiner absoluten Leibspeisen im Herbst sind Knödel. Die vegetarische Version vom klassischen Grammlknödel ist nicht aufwändiger als die Fleisch-Version und einen Versuch absolut wert. Diesen locker weichen, rundlichen, wärmenden kleinen Dingern kann man doch gar nicht widerstehen, oder?

Beim Erdäpfelteig gibt es viele Varianten und du kannst gerne einfach deine liebste verwenden. Ich mache meine gern ausschließlich mit gekochten Erdäpfeln, weil ich die fluffige Konsistenz lieber mag als die speckige, die durch die Zugabe von rohen Erdäpfeln entsteht.

Wenn du einen Mixer (Food-Processor) zuhause hast, kannst du damit die Zutaten für die Füllung schnell und unkompliziert zerkleinern und sparst dir damit eine Menge Zeit.

Bei uns gibt’s dazu ein einfaches Birnen-Weißwein-Sauerkraut.

Viel Freude beim Nachkochen und ich freue mich über dein Feedback 🙂

Du brauchst (für 4 Portionen)

Für den Erdäpfel-Teig

  • 750g mehlige Erdäpfel
  • 40g Butter
  • 150g griffiges Mehl plus etwas extra zum Knödelrollen
  • 80g Grieß
  • 4 Eidotter
  • Muskat & Salz

Für die Füllung

  • 250g braune Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 6 ordentliche EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 gehäufte EL Semmelbrösel
  • 1 Handvoll gehackte Petersilie

So geht’s:

  1. Für den Teig die Erdäpfel schälen, grob in etwa gleich große Stücke schneiden, damit sie schneller gar sind und in Salzwasser weichkochen, abgießen und ausdampfen lassen.
  2. Währenddessen für die Füllung die Butterbrösel zubereiten, dazu gebe ich die Semmelbrösel in eine leere Pfanne und direkt ca. 2 EL Butter dazu und lasse sie unter rühren schmelzen, während gleichzeitig die Brösel rösten und sich alles gut miteinander verbindet.
  3. Die Pilze, Zwiebel und Petersilie nacheinander hacken, in 2 EL Butter anbraten bis die Flüssigkeit verdampft und die Pilze beginnen zu rösten. Die Zwiebeln dazugeben und den Knoblauch durch die Presse dazu drücken.
  4. Die Pilzmischung und 4 EL der Butterbrösel zusammen mit 2/3 der Petersilie verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Damit ist die Füllung fertig.
  5. Für den Teig jetzt die Kartoffeln entweder pressen, stampfen oder reiben. Wenn du sie stampfst, dann achte darauf, sie nur so kurz wie möglich zu stampfen, damit die Knödel später noch locker werden.
  6. Zu den Erdäpfeln kommen Butter, Eidotter, Mehl, Grieß, Salz und Muskat und dann wird der Teig locker durchgeknetet.
  7. Jetzt geht’s ans Knödel rollen. Dazu mit bemehlten Händen eine Portion Teig nehmen, ca. so, dass sie gut in deine fast geschlossene Faust passt. Daraus eine Kugel formen, platt drücken und mit einem TL etwas von der Füllung in die Mitte geben. Zusammenfalten, rollen – fertig!
  8. Die Knödel in Salzwasser ca. 15 Minuten siedend gar ziehen lassen.
  9. Währenddessen das Sauerkraut nach deinem Gusto zubereiten.
  10. Damit die Knödel nicht zu trocken sind, die restliche Butter in einer Pfanne bräunen, die restlichen Butterbrösel und Petersilie dazu und die Knödel nach der Garzeit darin schwenken. Guten Appetit!
Knödel rollen ist keine Kunst und gelingt mit bemehlten Händen auf jeden Fall 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.